Ein Jahr Grüne Blätter, Braune Stämmchen, Bunte Blüten

Balkon. Blumen? Ja, aber ein Balkon kann Garten werden, wenn man auch Gehölze anpflanzt. Bäumchen, Klematis, Brombeeren und Rosen. Blumen wuchern darüber. Wie man´s macht und wie schön es ist.Ohne Titel

Ich habe immer schon gerne den Balkon bepflanzt. Systematisch aber erst seit genau einem Jahr. Da sind wir in die Baumschule gefahren und haben prompt gekauft: Einen Ginster, einen Johannisstrauch und, ja, einen Palmahorn (Acer Palmatum) in Rot. Seither gestalte ich den Balkon zu einem kleinen Garten, mit Nutzpflanzen und mit nur wenigen, aber dafür umso kräftigeren Blumen, z.B. Kapuzinerkresse, die darüber wächst. Das Netz ist eine riesige Hilfe dabei, auch die Baumschule, meine Eltern und meine eigene Erfahrung. Davon will ich berichten, denn für die gartenähnliche Bepflanzung eines Balkons mit dem Schwerpunkt auf Gehölze, da habe ich im Netz oft nur wenig gefunden. Sehr spannende Blogs gibt es zu Blumen und Pflanzen, und einige habe ich rechts in meiner Blogroll.

Das Bild zeigt unseren Balkon vom Wohnzimmer aus, bevor ich begann, ihn systematisch zu bepflanzen. Der Nespolo rechts (Japanische Wollmispel) hat leider einen Winter mal nicht überlebt.

Advertisements

3 Gedanken zu “Ein Jahr Grüne Blätter, Braune Stämmchen, Bunte Blüten

  1. Hallo Giorgio,
    als ich Brombeeren und Himbeeren etc. hörte, war ich schon ganz neidisch und dachte: wieder einer mit Dachterasse, der das liebevoll Balkon nennt. Aber dann klick ich rüber und wow, auch nur ein Balkon und nicht viel größer als meiner. Ich bin schon total auf deine nächsten Bilder gespannt, wenn alles beginnt zu wachenen und hochzuranken und wie sich deine Sträucher machen.

    Viele Grüße,
    Anja

    Gefällt 1 Person

  2. Freue mich wirklich riesig über Deinen Kommentar und habe vor Begeisterung gerade mit meiner Frau einen Freudentanz getanzt! Ja der Balkon ist etwa 3×1.20, nicht mehr, demnächst plane ich einen Fred, in dem ich das im Detail vorführe. Brombeeren sind tatsächlich gar kein Problem, alle nerven einen immer damit, dass das angeblich nicht geht. Tatsächlich sind Brombeeren unproblematisch: Sie brauchen keine direkte Sonne! Also, lässt man sie einfach hoch wachsen! Und achtet darauf, dass sie nicht unten irgendwo lang wachen, wo sie stören könnten. Dann muss man die einfachen Schnittregeln, kennen, die in diesem Video, dass in Schweizerdütsch mein absoluter Liebling ist, beherzigen: http://www.hauenstein-rafz.ch/de/gartenvideos/winterschnitt/video_Winterschnitt_Brombeeren_Stachelbeeren.php
    Man muss also, um es kurz zu sagen, schon regelmäßig dran schneiden. Schneiden ist das a und o. Dann kann man das im Zaum halten. Denn ich habe die Theodor Reimers, also, das ist schon eine sehr kräftige. Ob ich das aber auf Dauer im Griff halte; DA bin auch ich mir nicht ganz sicher. Dies wird eines der Themen meines Blogs sein! Was geht, und, was zeigt sich auf die Dauer, dass es eben doch nicht geht. Ich bin da aber zuverlässig: Wenn die Brombeere auf dem Balkon auf die Dauer eben nicht geht, wandert sie auf den Hof!

    Gefällt 1 Person

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s