Viel Pech mit Tomaten

Meine Tomatenliebe wird bleiben, aber zurzeit habe ich viel Pech mit ihnen!Blühunwillige Tomaten auf dem Fensterbrett

Die Tomaten im Fenster, sie sind schon fast 2 Meter hoch! Ich habe sie einmal abgeschnitten, aber sie wachsen genauso weiter, aus dem nächstgelegenen Trieb. Nichte EINE Blüte!Tomaten ohne blühten

Es ist zum verzweifeln. Eine der beiden ist aus eine Tomate – es war eine kleinere, längliche, wie man sie in diesen langen Papierschalen bekommt – die ich selbst zog. OK, vielleicht war es eine F1 gewesen, die nun in der zweiten Generation nicht mehr will? Aber die andere ist doch eine solche Turbotomate, eine Buschtomate Agro F1 von so einer Allerweltsfirma, was habe ich denn da bitte falsch gemacht? Ist so ein Fenster doch nicht der rechte Ort?

Nun zu meinen Tomaten draußen:Harzfeuer, noch grün

Dass die Harzfeuer auch so wenig Tomaten bekommt? Na gut, es sind ja doch zumindest vier bisher. Mache ich etwas falsch? Ist das Ausgeizen doch so wichtig? Ich habe die Harzfeuer aber von einigen mir überflüssig scheinenden Triebe doch befreit. Aber, sie wächst furchtbar kräftig, aber mit sehr wenig Blüten.Indigo Rose Tomate Blüte ohne Fruchtansatz

Die Indigo Rose, die ich bei einer Baumschule nahe Berlin kaufte, hat keine Frucht nach der Blüte angesetzt, obwohl ich mit dem Finger mehrfach berührt und geschüttelt habe und sie doch allemal draußen steht? Sie wächst inzwischen auch übermäßig, muss man die schneiden, oder wie?

Irgendeine winzige Wildtomate, die statt einer Reisetomate wuchs

Und die vermeintliche Reisetomate, es ist einfach doch gar keine! Sowas! Sie hat viele Früchte, aber die werden nicht größer, als eine von diesen kleinen Murmeln, die man als Kind manchmal hatte. Kaum größer als eine Schwarze Johannisbeere. Ich freue mich darauf, aber, es wird keine große Ernte werden dies Jahr. Dass es keine Reisetomate ist, liegt nach Auskunft eines Australischen Spezialitäten-Bauern wohl wirklich daran, dass die Tomate leicht fremdbestäubt wird, und dann nicht mehr Sortenfest bleibt. Wieder was dazu gelernt. Ich dachte, Sortenfest ist Sortenfest. Pustekuchen.

Daher habe ich mir von Irinas Tomaten und von noch einem anderen irgendwie verlässlich scheinenden Typen aus Ebay nun zwei verschiedene Reisetomatensamen gekauft, da ich glaube, dass ich mit der Reisetomate auf dem absolut besten Dampfer bin, auf dem ich überhaupt sein KANN. Und die erhaltenen Samen von Irina sind auch so schön verpackt, dass es mich recht freut, und als Geschenk ist noch Pflücksalat  dabei. Die kenne ich nun gerade von Mel und freue mich natürlich nun wie ein Zaunkönig!Irinas Tomaten Trost

Ich merke, dass ich mit Tomaten viel systematischer umgehen muss, als geplant. Meine speziellen Fähigkeiten sind eben doch eher auf Gehölze abgestimmt. Meine Dornigen Brombeeren lassen mich etwa nicht im Stich, sie tragen reich zurzeit!!! Brombeeren auf dem BalkonIch hatte nicht damit gerechnet, wie kompliziert Tomaten doch sind, wie eifersüchtig, wenn man sich nicht ständig um sie kümmert. Was genau mache ich eigentlich falsch? Welche Sorten wären geeigneter? Hinweise nehme ich gerne in der Kommentaren entgegen! Kommendes Jahr werde ich das alles auf jeden Fall viel ernster nehmen, soviel steht fest!

Zurzeit etwa vergäre ich gerade die Samen einer „Himbeertomate“, die man mir aus Polen mitbrachte: recht groß, oben furchig, unten fleischig, sanft, leicht ins rosane gehend. Gut!

Advertisements

6 Gedanken zu “Viel Pech mit Tomaten

  1. nicht verzweifeln 🙂
    dass es f1 sind wäre eine möglichkeit… düngst du die pflanzen? vielleicht ist der dünger nicht optimal und verstärkt eher das blattwachstum? vielleicht spielt auch eine rolle, dass die pflanzgefässe schon sehr klein sind. da ists jedenfalls auch nicht so leicht mit der optimalen nährstoffaufnahme. sind aber jetzt mal alles nur vermutungen. ich hab in so kleinen gefässen bisher nie glück gehabt, liegt bei mir aber auch an der hitze, da trocknet alles zu sehr aus.

    das mit den blüten passiert mir auch immer mal wieder. manche sorten fühlen sich einfach nicht so wohl. da werden die blüten dann gelb und fallen ab. hab ich im moment bei der zackentomate und bei der stripped roman. das kann mit zuviel oder zuwenig bzw. zu unregelmäßiger feuchtigkeit zusammenhängen. ev. auch mit nährstoffmangel. zum teil liegts aber auch an den sorten. ich hab viele verschiedene, alle haben fast gleiche bedingungen und 2 findens offenbar einfach nicht so toll hier 😉

    prinzipiell würd ich eher kleinere cocktailtomaten oder balkontomaten empfehlen. die kommen mit relativ wenig platz aus. grosse fleischtomaten fühlen sich auf balkonien meist nicht sehr wohl.

    Gefällt 1 Person

  2. Ganz herzlichen Dank, liebe Balkonbeackerin, das sind glaube ich recht gute Richtungen, die Du mir da weist!

    Nur eine Nachfrage: Düngen sollte man doch wohl, oder nicht? Ich hatte dieses Jahr Pech, und auf Wanderungen im Umland habe ich kein Pferdeäpfel gefunden. Damit würde ich sonst düngen. Ich habe etwas mit Oscorna-Animalin ab und zu gedüngt, bis ich nicht so Gutes über die gelesen habe. Was benutzt Du? Pfereäpfel OK, wenn man welche findet?
    Manche Tomaten kommen mit kleinen Gefäßen aus, man muss aber schon sehr genau wissen, welche. Werde ich kommendes Jahr beachten. Regelmäßige Feuchtigkeit, das geht nur mit größeren Gefäßen. Für draußen beachte ich auch dies demnächst. Ich denke, ich muss über zwei, drei Jahre Erfahrungen machen, welche gut bei mir wachsen, und sonst alles etwas systematischer tun. Entsprechend Deinen Beobachtungen.

    Nur, die Indigo Rose, bei der ist es wohl besser, als gedacht: ich habe etwas frustriert an der abgeblühten Blüte rumgepiddelt, da fiel das Gelbe ab, und darunter kam eine winzige Tomate hervor. Also, das wird wohl doch noch!!!
    Danke nach Wien, Giorgio.

    Gefällt mir

  3. Hallo Giorgio,

    das ist ja wirklich schade, was mit Deinen Tomaten passiert. Ich will hier nicht alles wiederholen, was BalkonAcker schon geschrieben hat. Nur so viel: Ich sehe das ähnlich.
    Tomaten sind hungrig, lieben viel Platz und Nährstoffe. Daher solltest Du sie entweder in große Gefäße pflanzen oder auf Balkon-Sorten umsteigen. Die Wildtomaten, die sich seit drei Jahren auf dem Balkon ziehe, sind auch total pflegeleicht. Die Früchte allerdings nur so groß wie eine Murmel.
    Was Dünger angeht: Ich habe in diesem Jahr erstmals eine gute Portion Hornmehl mit der Erde vermischt. Läuft ganz gut bisher. 🙂 Davor habe ich einmal die Woche mit Flüssigdünger nachgeholfen.

    Kopf hoch, wird schon! Und Brombeeren auf dem Balkon sind doch auch was Feines!

    Kistengrüne Grüße
    Mel

    Gefällt 1 Person

  4. Moin! Eine Frage vorab: welche Himmelsrichtung hat das Fenster?
    Tomaten brauchen volles Rohr Licht. So wie deine Pflanzen aussahen, standen sie zu schattig und vergeilen dadurch (lange dünne Peitschentriebe und nüscht dranne)! Desweiteren sind alle Tomaten Starkzehrer. D.h. in der Hauptsaison alle 2 Wochen düngen. Behutsam mit Flüssigdünger oder besser mit org. Dünger und leicht in den Boden einkratzen. Pferdemist ist grundsätzlich ne gute Sache, darfste aber nie frisch zu den Pflanzen geben. Er muss ein paar Monate zuvor in die Erde gebracht werden und dann erst noch durchrotten. Die Harnsäure im Kot ist sonst zu scharf! Die Gefäße brauchen natürlich schon eine ordentliche Größe. Tomatenwurzel können erstaunlich expandieren. Im Freiland wenn’s geht immer regengeschützt anbauen wegen Fäulebefall.
    Ab einer Höhe von 1,50 – 1,70 m. die Pflanzen kappen, damit die Kraft in die Früchte geht. Blüten, die ende August ansetzen haben eh keine Chance mehr. Auch das regelmäßige Ausgeizen nicht vergessen!
    Versuchs mal mit alten Sorten. Schlesische Himbeere, Berner Rose usw. sind sehr dankbare Pflanzen. Irina’s Tomaten z.B. bietet hervorragende Sachen an.

    Gruß aus Berlin!

    Gefällt mir

  5. Hallo, Basti, vielen Dank für die vielen Tips. Sie klingen mir heute, anderthalb Jahre nach disem Post, erheblich vertrauter, als sie mir damals wohl geklungen hätten. Das Fenster geht übrigens nach Süden heraus. Viel Licht! Und von Irinas Tomaten habe ich einige bestellt, würde es aber nicht wieder tun, da der Mailsuport nicht gut ist. Ich habe da eine wichtige Frage gestellt, von der ich hier im Blog berichtet habe: https://gehoelzbalkon.wordpress.com/2016/08/15/tomatenberichterstattung-1-es-scheint-dass-sich-was-kreuzt-und-quert/
    und nie Antwort bekommen. Andere Tomatensamenvermehrer sind erheblich kommunikativer, und das ist essenziell, wenn man mit alten Sorten arbeitet, was ich inzwischen nur noch tue.
    Herzliche Grüße
    Giorgio

    Gefällt mir

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s