Winter schon im Herbst, Novemberblues schon im Oktober?

Auf meinem Balkon sieht es wild aus. Von einer Dienstreise zurück habe ich gestern die Hibisken und die Schönmalve quasi aus den wuchernden Kapuzinerkressen und der verwundenen Tomate „Kleine Pralinen“ herausgerissen und in der Wohnung an einem kühlen aber nicht kalten Ort eingelagert. Die Temperaturen gehen nachts schon so weit herunter! Und nun sieht es auf dem Balkon einfach nicht mehr schön aus.Winter

Wie macht man denn das? Der Herbst schreitet voran, fast denkt man schon an Winter, die Tage werden kürzer, der Balkon anders. Ich habe folgenden Plan, mit dem Ungewohnten umzugehen. Ich sage mir erstmal: Der Übergang in den Herbst, den ich diesmal irgendwie als sehr plötzlich erlebe, bedeutet vor allem Kälte, wohl auch Nässe. So wie beim morgendlichen Joggen heißt es nun , sich schlicht an diese Jahreszeit gewöhnen. Winter mit Licht bekämpfen
Ich möchte gerne weiterhin auf dem Balkon sitzen. Unter einer Decke, wenn nötig. Aber, ich möchte meinem Balkon ebenso verbunden bleiben, wie ich es gelernt habe in der Warmen Jahreszeit. Das ist mir so vertraut geworden, ich möchte es nicht missen!

Also, werde ich versuchen es wieder schön herzurichten, ohne Hibisken und Malven, aber so, dass auch diese Jahreszeit ihr Recht bekommt.Kaöu

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s