Eine Sauce, die nach Nüssen duftet und schmeckt, ohne Nüsse zu enthalten!

Einen Abend vor Weihnachten – niemand ist eigentlich in Weihnachtsstimmung wegen des Septemberwetters – ein Essen mit einem wunderbar aromatischen Nussgeschmack. Denn, Nüsse sind schließlich mit Weihnachten als Assoziation eng verbunden. Trickreich zusammengestellt ist diese Sauce aus Zutaten, die gar keine Nüsse enthalten, nämlich Hokkaido-Kürbis, getrocknete Parasolpilze und Safran! Mit Sahne als Geschmacksvermittler und -versträker ist das eine wunderbare Sauce.

Die Grundzutat, Hokkaido-Kürbis, wird in sehr kleine Stücke geschnitten und mit Zwiebeln zusammen angebraten.nussiger Hokkaidokürbis

Die getrockneten Parasol-Pilze werden etwa 10 Minuten lang parallel eingeweicht, ebenso tut man etwa 2 oder 3 Safran-Fädchen in einem Esslöffel mit etwas Wasser.Parasolchlorid

Wenn dann die Kürbisstückchen sehr langsam etwas durchzuziehen begonnen haben, kann man die wässrige Pilzlösung und den EL mit den drei Safranfädchen hinzutun. Das lässt man in Ruhe vor sich her köcheln, bis das Wasser hinfort ist, was eine Weile lang dauert. Dann tut man Sahne hinzu, und lässt es weiter köcheln, bis es chremig ist. Mit schwarzem Pfeffer und Meersalz abschmecken.

Das serviert man zu schlichten De Cecco Spaghetti Nr.11.

Möglicherweise sind getrocknete Parasolpilze nicht ganz leicht zu bekommen, obwohl man sie durchaus ab und zu findet. Daher, für kommendes Jahr:

Wir hatten noch am 26. September eine ungeheure Menge gefunden:Parasolpilz aus Brandenburg

Und da haben wir natürlich viel mit gekocht, aber alle konnte man kaum essen, zumal Parasol ein schwerer Pilz ist. Also, in feine Streifchen geschnitten und auf Backpapier gelegt:

Parasolpilze selbst Trocknen
Kann man sie im Ofen trocknen, wenn man nicht ein erfahrener Mensch beim Trocken von Pilzen an der Sonne ist.

Parasol im Gasherd

Und, das sind eigentlich die wunderbarsten Trockenpilze, ich persönlich finde sie als Trockenpilze noch ein gutes Stück besser als Steinpilze (Nur Morcheln sind natürlich von nichts zu übertreffen; in den 2000er Jahren waren wir mal in der Schweiz, da kostete ein Tütchen mit 19 Gramm 3 Franken, da haben wir uns eingedeckt bei Globus. Sowas habe ich seit Jahren nicht mehr gesehen!).

Parasolpilze, getrocknet, sind ergiebig und sehr universell einsetzbar. Der nussige Geschmack ist bei den getrockneten Pilzen noch ein gutes Stück stärker. Es gibt also so eine Art fermentier-Effekt. Wunderbar!

Advertisements

2 Gedanken zu “Eine Sauce, die nach Nüssen duftet und schmeckt, ohne Nüsse zu enthalten!

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s