Konsumabfälle der Feiertage für den Balkon & Garten recyceln: Weihnachtsbäume, Raketenstöcke, etc.

Ein nachhaltiges, umweltbewusstes Gärtnern bedeutet zuerst Verzicht auf chemische Pflanzenschutzmittel und Dünger. Durch die Verwertung als Rohstoff im Garten kann zudem Hausmüll vermieden werden. Kompost ist das bekannteste Beispiel dafür.

Gerade in den Wintertagen fällt einiges ab, das man verwerten sollte.

Weihnachtsbäume
Ich weiß nicht mehr, in welchem Balkonblog ich diese Erfolgsstory las: Er würde nie Zweige als Frostschutz kaufen, da die Kälte sowieso erst nach Weihnachten einbreche, und dann stünden genügend Weihnachtsbäume herum.
Ich wusste gleich, das will ich auch. Und habe es dieses Jahr geschafft! In den letzten Tagen fiel es hier in Berlin deutlich unter 0, und ich hatte am 25. Dezember den ersten abgestellten Weihnachtsbaum von der Straße mit nach Hause genommen.
Winterschutz aus WeihachtsbaumzweigenDie Äste (Bild hierüber) habe ich abgeschnitten und auf die Pflanzen auf meinem Balkon als Frostschutz gelegt. Die herausstehenden Sylvesterstäbe vom Vorjahr habe ich punktgenau dahin gesteckt, wohin gelegentlich an Nicht-Frost-Tagen gegossen werden muss!
Die Äste zweier Weihnachtsbäume habe ich so verarbeit; deren Stämme stehen jetzt im Keller, und ich verwende sie nächstes Jahr zum Heizen.
Raketenstock mit Rakete

Raketenstäbe, Sylvesterraketenhölzer
Seit meiner Kindheit gehe ich am 1. Januar „zu guter Stunde“ auf die Straße und sammle Raketenstäbe. Wobei am 1. Januar auch 9.00 Uhr als „zu guter Stunde“ gelten kann, denn es gibt kaum einen schöneren und ruhigeren Morgen als diesen, wo die Straßen leer sind.
Ergbibige Gruppe Raketenstöcke
Die Stäbe kann man für alles benutzen, und sie finden sich oft in Gruppen,
Eingeborter Raketenstockund manchmal auch stehend und bequem zu pflücken. Schnell sind Hunderte gesammelt.Köcher für Raketenstöcke
Seit letztem Jahr verwendet ich eine von diesen ebenfalls herumliegenden zipfelmützenförmigen Raketentaschen, in denen man die Stöcke gut sammeln und aufbewahren kann. Auf dem Balkon verwende ich diese später exzessiv!

Erstaunt bin ich darüber, wie wenige Leute sie sammeln, und, dass man oft etwas bedauernd angeschaut wird. Trennen andere zuhause verschämt und bei sorgsam verschlossener Tür den Müll?
Hartriegel in EichgefäßHartriegel in einem 1-Liter-Eichgefäß als Vase

Winterschnitt zu Frühlingsästen!
Sind die Blätter gefallen, beginnen die Grünflächenämter und Bauern mit dem Schnitt der Landschaft. Das kann man sich für die schönsten Frühlingsast-Gestecke zunutze machen, statt mit Pestiziden gezogener Tulpen. Dieses Jahr fanden wir bei einem Spaziergang im Norden Berlins große Massen an zurückgeschnittenen Ziergehölzen: Ahorne, Hartriegel und Schlehdorn.
Schlehdorn Vase Frühlingszweig SpringSchlehdorn in einer in Halle (Saale) antiquarisch gekauften Vase

Offenbar tags zuvor abgesäbelt, lag das alles rum. Die Zweige, zugeschnitten und in eine Vase gestellt, machen einen herrlich Feng-Shui mäßigen Eindruck, ohne, dass man es gelernt haben muss.
Ahorn Frühlingszweig Kunstsonne
Dies ist wohl ein Ahorn, ein kapitaler Zweig, fast 2 Meter hoch

Schon kahl erfreuen die Zweige daher das Wintergemüht!!! Und, in einem Monat darf man erste Blättchen, oft sogar Blütchen an den Zweigen erwarten, während draußen Winter ist.
Gorinsee im Winter

Dünger
Auf die nicht geringe Gefahr hin, verschroben zu wirken: Sobald es friert habe ich eine Tüte und Einmal-Handschuhe dabei, und wenn ich gefrorene Pferdeäpfel auf Wanderungen finde, werden sie eingesackt. Ultracooles RiesenpferdEs GIBT nun mal nichts besseres, als Pferdemist als Dünger, vor allem für Rosen, aber letztlich auch für alles andere. Der Frost macht sie gut handhabbar und kaum entsteht unangenehmer Geruch. Man sollte nur eine Ahnung habe, ob die Tiere Medikamente bekommen, wenn man Kürbisse, Beeren oder andere Nahrungsfrüchte damit düngt. Antibiotika etwa gehen sonst in die gezogenen Früchte. Daher frage ich in der Gegend etwas herum.

Dachziegel als Drainagen für Pflanzkisten
Für die in der letzten Woche vorgestellte Pflanzkiste brauche ich nun eine nicht geringe Menge an Tonscherben, und kaputte Blumentöpfe habe ich schon allesamt für die Drainage in anderen Blumentöpfen verwendet. Daher suche ich nun nach den bekannten Containern im Stadtbild, in denen tönerne Pfalzziegel oder ähnliche liegen, von einer Dachsanierung. Leider habe ich da lange nicht dran gedacht. Aber, nun friert es ja eh, und ich kann meine Pflanzkiste zurzeit nicht mit Erde und Pferdemist bestücken. Also habe ich noch Zeit, bis Dachziegel wieder in die Container fallen!

Fazit
Keine Scheu, wer Müll für den Garten recycelt, hilft der Natur, der Gesellschaft und sich selbst. – Und, ich finde es ein ungeheuer befriedigendes Gefühl, etwas selbst zu finden, sogar umsonst und das legal. Ich erlebe so einmal einem befreienden Moment vom Konsumwahnsinn, dem auch ich unweigerlich nicht selten verfalle.

Eine der vielen Winterfreuden! So, wie auch dieser Ausblick:
Panketal, Hobrechtsfelder Straße

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s