Winter-(Kloster)-Gärten: Der Gemüsegarten und der Obstgarten des Klosters Michaelstein bei Blankenburg (Harz)

Würde man solch sattes Grün nun in unseren Breitengrade erwarten?
Färber Krapp Rubiatinctoria
In einem richtigen Klostergarten im Harz entdeckt man die schönsten Blätter und Farbkombinationen auch nun, jetzt und heute! Hierüber der Färberkrapp.
Perhaps Mutterkraut Tanacetum pathenium wahrscheinlich
Schön ist auch die gewisse Vergessenheit der Gärten im Winter: Sowohl ist man hier fast ungestört zu dieser Jahreszeit, als auch, dass man nun manchmal gar nicht weiß, ob das dort eingesteckte Schild wirklich die Pflanze meint, deren Blätter man gerade sieht – die Schilder könnten durchaus eine Pflanze meinen, die im Sommer viel größer ist. Daher bin ich nicht sicher, ob das Bild hierüber wirklich Mutterkraut darstellt.
Fenchel Foeniculum Vulgare Michaelstein Winter

Fenchel aber erkenne auch ich, rieche ihn aber auch, denn  im Kräutergarten vom Kloster Michaelstein gibt es eine eigene Abteilung mit Duftkräutern, zu denen der Fenchel natürlich zählt.
SALOMONSSIEGEL, Duftender Weißwurz Polygonatum odoratum giftig
So schön können aber manche Pflanzen trotz ihres Vergehens sein, hier Salomonssiegel!
Kloster Michaelstein Kapitell 12.:13.Jh

Die Farben, die den Februar hier ausmachen, finden sich auch in der mittelalterlichen Farbgebung einiger Architekturdetails in diesem Kloster, so wie hier in diesem Kapitell des 12./13. Jahrhunderts im Kapitelsaal des Kreuzgangs.
Dies Kloster ist eine Reise Wert, von größter Ruhe zurzeit, dennoch mäßig belebt, da offenbar beliebt. Hier ist der Obstgarten des Klosters:
Obstgarten Kloster Michaelstein Blankenburg
Und hier ein Überblick über den Kräutergarten:
Kräutergarten Kloster Michaelstein Herbs
Diese beiden Klostergärten wurde seit den 1990er Jahren mühevoll neu angelegt, und sie vermitteln heute bereits einen würdevollen Eindruck.
Wie gut das Design der DDR dazu passen kann, da es schon historisch wirkt, zeigen diese von mir sehr geschätzten Blumentöpfe mit ihrer formal äußersten Klarheit.
DDR Design Blumentöpfe
Die Klarheit begründet sich in den kantigen Halsringen! Beim Design wirken sich, wie man hier sieht, auch kleinere Details aus, denn so anders sind heutige Blumentöpfe nicht; deren Halsring aber hat gerundete Kanten, was fad und weich wirkt.

HIER findet man Hinweise zu den Gärten des Klosters.

Advertisements

Ein Gedanke zu “Winter-(Kloster)-Gärten: Der Gemüsegarten und der Obstgarten des Klosters Michaelstein bei Blankenburg (Harz)

  1. Wir haben die Zeit zwischen den Jahren auch im Kloster verbracht. Leider war dort der Garten noch nicht so fotschrittlich. Wir haben die Ruhe und Entschleinigung sehr genossen…ich freue mich schon auf den nächsten Besuch.

    Gefällt mir

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s