Kontinuierlichkeit.

Ich weiß, es heißt Kontinuität!Rot auf dem Balkon
Kontinuität ist ein gutes Wort, es bedeutet, dass etwas für eine Weile durchgehend verweilt. Daher ist das  nicht existierende Wort Kontinuierlichkeit so schön, da es eine Illusion nährt: Dass es länger andauern könnte, als erwart. Weil es länger ist.
Loggienblütenrausch, benannt in Analogie zu Knabenmorgenblütenträume
Auf dem Balkon blüht es nun kontinuierlich und immer kommen auch neue Knospen hinzu. Ein stetes werden, stete Überraschung. Dieses Andauern ist schön.
Endlich die Schönmalve
Es kommt immer Neues, wie hierüber die Schönmalve, zusammen mit der Jonannsibeere.
Knospe Johannisbeertomate
Und hier blüht die Johannsiseertomate. Komisch, dass niemand jemals auf die Idee kam, mir zu sagen, dass es eine Johannisbeertomate oder irgendetwas in der Richtung sein könnte: Red Currant oder Wildtomate „Rote Murmel“ – Lycopersicon pimpinellifolium. Ich habe sie letztes Jahr, da ich keine Hinweise bekam, ja „Kleine Pralinen“ getauft.
VERN Reisetomate
Und hierüber nun erste Erfolge mit der Riesetomate, die ich beim VERN gekauft habe.
Blüte einer VERN Reisetomate
Das Detail der Blüten zeigt, dass diese Reisetomate keine verschachtelten Blüten hat. Oder wird es gar keine Reisetomate? Ich bin gespannt!
Es kommen die Wicken!
Auch Wicken kommen nun dazu, zur Vielfalt.
IMG_6230 Kopie
Wie lange hat meine Skenographia  gehalten? Sie hat lange gehalten und nur gewandelt. Aus der Hauptperspektive ist sie geblieben, wie man hierüber sieht.
Hier eine Gegenüberstellung:
Skenographia Bühnenbild auf dem Balkon
Farbige thematische ZeichnungSkenographia Teil 2

Links am 12. April, in der Mitte das damals erläuterte Idealschema und rechts heute.

Den Zielpunkt der Komposition hat die große Zahl der Blüten von der Super Dorothy eingenommen. Die rechte hintere Fassung, wie geplant, die Weiße Rose.
Skenographia, Perspektive II, Teil 2
Aus der zweiten Skenographia-Perspektive hat sich mehr verändert, der klar gelenkte Blick ist durch das Wachstum nicht mehr gegeben.
Klematis negrettianka oder polish spirit, eins von beiden
Glück kann nur im Moment bestehen. Wenn dieser Moment  eine gewisse Kontinuität annimmt, dann kann man sich  in ihn etwas hineinfühlen. Irgendwann bricht soche Kontinuität jedoch ab, das gehört zur Natur. Taste the doom.

 

 

Advertisements

12 Gedanken zu “Kontinuierlichkeit.

  1. Ach, ich sehe, du genießt deinen Balkon und die Üppigkeit der Pflanzen und Blüten gerade genauso sehr wie ich 🙂 !! Ja, jetzt ist die schönste Zeit. Ich staune immer wieder, was und wieviel alles bei dir wächst. Auch noch Johannisbeeren – ich kanns kaum glauben ! Und die schönen Blicke mit Clematis und den schönen Rosen und den Ahorn(?)blättern, den roten ! Alles schön 🙂 Schöne Eindrücke und Ansichten. Genieße es so lange, wie es geht !!! Ich tus auch !

    Gefällt 1 Person

    1. Danke Dir! Ja, es ist unfassbar, was da nun alles kommt. Die schönste Zeit? Irgendwie ja. Aber, eigentlich finde ich jede Zeit auf dem Balkon schön, und das ist eine der Dinge, die ich konstant, letztlich in jedem Blogbeitrag seit anderthalb Jahren, zeigen möchte, dass jede Zeit immer etwas schönes hat, jede auf ihre Weise. Naja, November bis Januar, da ist eine Zeit, die deutlich weniger Attraktiv ist, als andere. Das ist wohl klar. Aber sonst gibt es immer irgendwas schönes.
      Herzlcih, Girorgio.

      Gefällt 1 Person

      1. Vielleicht hätte ich sagen sollen, die üppigste Zeit ! Klar, Frühling ist auch toll, wenn alles wieder anfängt auszutreiben und der Herbst mit seinen schönen Farben 🙂 Jetzt erreicht die Vegetation ihren Zenit. Wenn ganz ganz viel blüht – das ist schon toll ! Aber du hast Recht, bis auf den Winter (finde ich) gibt es fast immer was Schönes 🙂
        Herzliche Grüße, Almuth

        Gefällt mir

  2. Lieber Giorgione, nun war ich ein paar Tage unterwegs, las diesen Beitrag vom Handy aus und dachte noch so beim Titel, ui, dieses Wort „Kontinuierlichkeit“ gibt’s doch gar nicht… bevor ich las, was für ein geniales Wortspiel Du daraus gemacht hast! Das Photo von der Schönmalve in Kombination mit der Johannisbeere ist wunderschön, mir kommt da gleich der Begriff „malerisch“ in den Sinn. Die Farbkombination mit dem intensiven Grün und Rot gefällt mir so ausserordentlich gut! Liebe Grüsse und weiterhin viel Erfolg und schöne Stunden auf Deinem Balkon wünscht herzlich, Arletta

    Gefällt 1 Person

  3. Liebe Arletta,
    ja, rot und grün, es freut mich, dass DU das auch so siehst. Es ist ja eigentlich ein simpler Komplementärkontrast, aber, anders als beim popig, irgendwie auch extrem wirkenden Blau und Gelb, hat Rot und Grün immer eine innere Natürlichkeit an sich. Ich wüsste nicht zu sagen, woran es liegt. Aber, Dass Rot und Grün wie auch Lila und Grün beide zwar intensiv, gleichzeitig aber doch auch beruhigt wirken, das habe ich mir auf dem Balkon zunutze gemacht. Gelb vermeide ich daher als Blütenfarbe, da sie so nur noch schwer hineinpasst. Das Orange der Kapuzinerkresse geht da gerade noch. D.h. letztlich schließe ich nur eine Farbe aus dem Farbkreis aus, und schon klappt es. Wollte ich Gelb auf dem Balkon haben, müsste ich vollkommen umdispositionieren, denn dann würden, für mein Gefühl, weder Rot noch Lila dazu passen. Orange, Gelb und Grün (grün ist ja eine KOnstante, das ist immer da) würden z.B. gehen, dann wären aber Lila und Blau raus. Das wäre letzltich schwieriger.
    Danke, Dass Du meine Nase darauf gestoßen hast, vielleicht schreibe ich ja mal über Farben auf dem Balkon, da sind mir noch einige Dinge unklar!
    Herzlich, Giorgio

    Gefällt mir

  4. Lieber Giorgione, auf einen Blogbeitrag von Dir über Farben auf dem Balkon bin ich jetzt schon sehr gespannt, um nicht zu sagen, ich freue mich darauf! Die Sache mit den Farben finde ich so unheimlich spannend und die Farbgestaltung sagt auch so viel über den Gärtner selber aus, finde ich. Ich habe schon seit geraumer Zeit vor, einen Beitrag über Feng-Shui auf dem Balkon oder im Garten zu verfassen und kann Dir sagen: dieses Thema ist so unendlich weitläufig, ich komme keinen Schritt weiter. Wobei: genau das sind doch die interessantesten Gebiete. Eben auch solche, über die eigentlich normalerweise gar nicht so viel geschrieben wird. Über Zusammenhänge schon gar nicht. Die meisten Gärten dünken mich doch recht nach dem Zufallsprinzip angeordnet farblich. Was durchaus schön aussehen kann! Es bleibt spannend . Und das ist gut so! Liebe Grüsse sendet Dir, Arletta

    Gefällt mir

    1. Na, sowas, liebe Arletta, ein Beitrag über Feng Shui auf dem Balkon ist „so unendlich weitläufig“, Du kommst „keinen Schritt weiter“? Ich weiß nicht viel über Deng Shui, sicher im Grunde gar nix. Aber, was ich weiß mag ich gerne und habe es auch in der Wohnung umgesetzt, etwa, dass hinter einer Tür nichts stehen darf, damit man sie immer ganz aufmachen kann. Meine VORSTELLUNG von Feng Shui ist, dass es auch im Kopf nicht passieren dürfte, dass man bei einem Thema SO verkrapmpft, dass man „keinen Schritt weiter“ kommt. Mein Vorschlag: Gehe es doch ganz einfach an. Kurze Sätze, dazu jeweils ein Photo, nichts großes, sondern eine Hauptthese am Anfang, was Feng Shui auf dem Balkon für Dich ist. Dann klappt das auch. Bloß nicht verkrampen! Ich würde dsa SERH gerne lesen, von Dir!
      Herzlich Giorgio

      Gefällt mir

  5. Du wirst es lesen, lieber Giorgione, Du hast mir quasi den nötigen Schubs gegeben in die richtige Richtung, denn ich mach’s wirklich immer zu kompliziert. Ganz viele Bilder von meinem Balkon (quasi schon offenherzig für meine Verhältnisse hihi) und dazu ganz wenig Wohlfühltext. Fertig. Und auf Dich werde ich ebenfalls verweisen! Yep! Erscheint wohl übernächsten Mittwoch. Aber der von dieser Woche wird Dir auch gefallen, da bin ich mir fast sicher. Und ach… an der Wiederaufschaltung der Kommentarfunktion wird derzeit mit Nachdruck gearbeitet! Endlich! Bin schon gespannt auf Deinen Blogbeitrag von dieser Woche und ob da was über Farbgestaltung kommt 🙂 Liebe Grüsse, Arletta

    Gefällt 1 Person

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s