Viel.

Es ist ja so ein Unterschied zu dem Eindruck auf dem Balkon vor einem Monat.
Viel laub vor die hütten
Davon lässt sich schwer ein Bild machen, ich habe dies nicht  schöne, doch aussagekräftige von oben gesehen gewäht. Da sieht man: Pflanzen bedrängen die Balkonfläche.
Raindrops on balcony
Aber, dies Jahr habe ich insofern vorgebäugt, als ich dafür gesorgt habe, dass nicht zu viele Pflanzen sich in die Balkonfläche hineinlehnen. Dazu dienen diese Paketbandverspannungen. So geht es einigermaßen, aber, da die Pflanzen z.T. fast zwei Meter hohe Wände bilden, ist der Bedrängugnseffekt nicht null.
Tomaten, Brombeeren und Rote Rosen latürnicht
Man kommt da aber auch nicht drum herum. Ich will ja viel! Viele Rosen und Brombeeren!
Brombeeren und Clematis!
Viele Klematis und Brombeeren (seltsame, aber doch irgendwie überzeugende Kombi).
VERN Reisetomate
Tomaten Satt will ich im August haben!
Viel
Und weiß nicht was sonst.
Viel. Fluch und Segen zugleich. Immer wieder dasselbe: Typisch am Beginn des Hochsommers!

Advertisements

5 Gedanken zu “Viel.

  1. Lieber Giorgione! Auf diesen schönen Fotos sehe ich ganz viel Segen. Aber keinen Fluch!?! Wo ist denn dieser Fluch? In ein paar wenigen Wochen schon werden wir uns – melancholisch – darüber unterhalten, wie bereits die ersten Blätter fallen und es nötig wird, kahle Äste zu kürzen. Deshalb: geniesse den Sommer. Den Überfluss. Und das Dschungel-Gefühl! Clematis und Brombeere… erneut eine malerische Kombination, extravagant und farblich einfach ein Hit! Liebe Grüsse schickt Dir, Arletta

    Gefällt 1 Person

    1. Ja, wo ist denn der Fluch? Ja, wo isser denn? Na, da isser ja, braver Fluch! Ja, bist ja ein braver Fluch! Komm, hier hastun Leckerli! Bist ja ein braver Fluch!
      (-: Herzliche Grüße,
      Giorgio

      Gefällt mir

  2. Ja, das geht mir ganz genauso. Viel ? Am Liebsten alles 🙂 !! Es schlingt und schlängelt sich ganz schön bei dir. Aber wie Arletta schreibt, warum Fluch ? Genießen wir die Fülle des Sommers. Denn dafür steht er: Fülle an Früchten, an Gemüse, an Wachstum, Üppigkeit…! Die Brombeeren sehen schon sehr lecker aus und mit den Clematis zusammen noch hübscher 🙂
    (Hatte ganz vergessen mich zurück zu melden – ist erledigt mit dem Kommentar, aber hast du ja wahrscheinlich schon gesehen.)
    Herzliche Grüße

    Gefällt 1 Person

      1. Das diskutiere ich auch gerade mit mir 😉 Es hat mich zuletzt schon ein wenig gestreßt, weil es mir langsam zu viel wird, aber dann denke ich auch wieder, warum sich Gedanken machen – genießen ! (und das eine oder andere arme Pflänzchen wird bei mir evtl. noch totgegossen…dann wirds wieder lichter)

        Gefällt 1 Person

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s