Tomantenberichterstattung #2 Sieben Sorten auf dem Balkon!

Ja, Tomaten! Es ist schwer sie zu ziehen. Aber dieses Jahr bin ich dahin gekommen, es richtig zu genießen, dass ich sie auf dem Balkon habe! Es ist ein Erlebnis, ein Abentheuer sondergleichen!
Fragliche Tomate
Dies ist die von mir „fragliche Tomate“ getaufte. Wunderschön, lecker, aber, keine Ahnung, was das ist! Das ist keine Blueberry!

Es wohnen dennoch zwei Seelen in meiner Brust: Ich habe einfach Spaß an den Tomaten, sie schmecken atemberauend gut, es sind auch genug zum Verzehr, obwohl ich vielleicht so maximal 3 Kilo insgesamt haben werde, die nun sukzessive reif werden. Daher bin ich sehr zufrieden!
Aber, ich wüste auch gerne etwas – der stark rational geprägte Teil meines Ich meldet sich – was denn da eigentlich passiert ist, dass ich so unterschiedliche Sorten habe? Vielleicht kann mir jemand von euch bei diesem Rationalen helfen? Was ich vor zwei Wochen schrieb, hier also noch systematischer geordnet dargeboten. Ich werde damit nämlich nun auch an die Verläufer der Samen herantreten, ob die Hinweise haben:

Sorte 1: VERN Reisetomate.
Mit der habe ich keine Probleme, es ist einfach eine normale Reisetomate. Ich konnte nun eine ernten:
Siebenbürgener Detail
So sieht sie aus, nicht sehr groß, aber OK, und, klar reisetomatig! „Stabtomate, Flachrunde, Guatemala“ stand auf der Tüte vom VERN.
Siebenbürgener gerissen
Auseinanderreißen kann man sie übrigens schon, aber, nicht ohne Verletzung des Fleisches, wie man hierüber sieht. Meine Vermutung über den Namen dunkler Herkunft ist übrigens, dass Reisetomate von Reißen, nicht von Reisen kommt, also, davon, dass man die Kompatimente auseinanderreißt.

Sorte 2: Siebenbürgener Reisetomate. Hier zum Teil reif:
Siebenbürgener
Den Effekt habe ich ja schon beschrieben, es gibt einen Busch, der ist ganz klar Reisetomate, und sehr ähnlich, wie die vom VERN.
Siebenbürgener unreif schön
Und dann habe ich einen Busch, den habe ich aufgezogen und ordentlich immer wieder die Markierung ungesetzt, und, das ist dabei rausgekommen:
Sorte 3: Unbekannte
Fragliche Tomate 2
Sowas, die ist schwarz und rund. Also kann es keien Reisetomte sein. Es ist aber keine von meinen schwarzen, denn für die Blueberry ist sie zu klein, für die polnische Schwarze, die ich habe, zu Lila, das sieht eher nach Blueberry aus. Also ist sie keins von beiden. Wie kann sowas passieren? Hier noch ein Bild, denn SCHÖN, das ist sie:
Fragliche Tomate 3Sorte 6: Blueberry Paradeiser
Da ist dieser witzige Wechsel passiert, dass sie nicht mehr ganz rund sind, sondern einen Einzug haben, der wohl von der Nachbarschaft der Reisetomate herrühren. Ich bin nun dabei,
Blueberry
zu beobachten, welche den schönsten Einzug haben, damit ich schließlch davon Samen nehmen kann. Denn, die ist einfach zu dekorativ:
Ohne Titel Kopie

Zuverlässig sind die Sorten:

Sorte 5: Polnische Schwarze
Polnische Schwarze

Sorte 7: Johannsibeertomate / Kleine Prallinen.
Kleine Pralinen Kopie

 

Vööööööllig unberechenbar bleibt die Sorte 4: Irinas Reisetomate:
Irinas Reisetomate macht was sie will
Von der habe ich ja schon berichtet. An einen Busch ganz unterschiedliche. Selstam.

Was lerne ich daraus? Ich habe sechs Sorten gepflanzt, sieben sind dabei herausgekommen. Ich habe mir größte Mühe gegeben, sie immer richtig zu bezeichnen, bei jedem Umtopfen. Ich bin eigentlich sicher, dass ich keine Fehler gemacht habe. Aber, warum ist dies Ducheinander nun da? Bei der 3, Unbekannte, ist das seltsam, und ich werde den Verläufer der Siebenbürgener fragen, ob er Samen so einer Schwarzen hatte, und, ob es eventuell einfach eine Verwechslung beim Eintüten gegeben haben kann. Ist ja nicht schlimm, ich finde, sowas kann einfach passieren“.

Das Irinas Reisetomate so dermaßen durcheinander ist, hat mich etwas gestört, Aber, die Tomaten an sich schmecken gut. Daher ist es auch egal. Meine polnische Schwarze ist eine Wucht! Sehr ertragreich, Ideal für den Balkon! Und die Johannisbeertomate „Kleine Prallinen“ scheckt super. Sie Kreuzt sich übrigens nicht mit der Reisetomate. Sie wächst vielmehr inzwischen bis unter die Decke, also fast 3 Meter hoch!

Advertisements

Ein Gedanke zu “Tomantenberichterstattung #2 Sieben Sorten auf dem Balkon!

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s