Schlechtes Wetter definiert sich neu!

Was ist schlechtes Wetter?

Für mich „als Menschen“ gibt es kein schlechtes Wetter, nur schlechte Kleidung. Das ist und bleibt die Definition für mich, der ich die Kindheit in Norddeutschland verbrachte.

Auch auf dem Balkon ist das Wetter deutlich weniger ein Problem: Hier gedeiht alles relativ problemlos, man hat mehr Möglichkeiten bei den für die Pflanzensorten problematischen Situationen einzugreifen, z.B. die Pflanzen einfach mal eine Nacht rein zu nehmen oder abzudecken.

Daher sieht mein Balkon auch schon sehr schön aus, die Klematis wächst wie blöd. Dies Jahr habe ich das komplizierte jeden Tag die Triebe zu führen aufgegeben. Sie wachsen schon von selbst richtig, wenn man sie nur einmal gebündelt an die richtige Stelle legt.

Aber, an den Tomatenpflänzchen merke ich schmerzhaft, was auch im Garten Schwierigkeiten macht: Wochenlang zu kühle Temperaturen sind ein Entwicklungskiller.

Eher verzweifelt versuche ich, mit solchen Tricks, einem Glas-Top-Beet, die Tomaten etwas wärmer zu stellen, als sie ständig rein und raus zu nehmen. Ob das aber fruchtet?
Schlechtes Wetter für den Menschen gibt es nur in Extremfällen. Es ist im Kern eine Einstellungsfrage. Schlechtes Wetter für den Garten gibt es durchaus, wenn die Witterung über mehr als eine Woche zu Kalt, zu Nass oder zu Trocken ist. Zurzeit ist der Regen ein Segen, die Kühle aber verhindert Wachstum. Dann nehmen Pflanzen Schaden, Entwicklungen verzögern sich lange und Ernten sind in Gefahr. Diese differenziertere Definition von „Schlechtem Wetter“ ist interessant, ist neu für mich.

Advertisements

2 Gedanken zu “Schlechtes Wetter definiert sich neu!

  1. Richtig, es gab schon deutlich einfachere Saisonstarts auf Balkonien. Wobei Deine Zierpflanzen ganz gut mit den widrigen Bedingungen zurechtkommen, die Nutzpflanzen machen Sperenzchen 🙂 Ich finde das Spalier mit den Rosen und der Clematis wieder ganz entzückend!

    Gefällt 2 Personen

    1. Hallo, Elli, irgendwie, ich weiß nicht wie, habe ich Deinen Kommentar damals hier übersehen. Ich freu mich, dass Dir das Spalier mit den Pflanzen gefällt – inzwischen blühen alle Rosen, sogar die, die bei meinem Blogeintrag gestern nicht da waren, die gelben. Inzwischen mach aber auch der Mehltau viel Probelme – leider also hat das Wetter auch hier Schaden angerichtet, denn Mehltau habe ich bisher immer mit 9%ige Milchlösung bekämpfen können. Dies Jahr reicht es nicht.
      Herlich Giorgio

      Gefällt mir

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s