Tomaten reifen im Dauer-Regen! / Wann sind Tomaten reif?

Der permanente Regen in Berlin, letzte Woche, hat bei mir zu den ersten Braunfäulefällen bei einer Tomate „Andenhörnchen“ geführt. Sehr ärgerlich, es waren kräftige Früchte!
Andererseits sind kurioserweise im triefenden Regen zwei Reisetomaten ausgereift:

Vorletzte Woche sahen sie noch ganz grün aus.

Dienstag begann das Grün in Orange überzugehen. Das wollte ich schon lange mal sehen.

Mittwoch gibt es schon ein kräftiges Orange – die Regentropfen auf den Tomaten aber zeigen die Umstände!

Donnerstag gab es etwas Sonne, und man sieht, wie anders dann die Farben wirken!

Freitag wieder im Regen nämlich wirkt das rot viel kräftiger.

Aber Samstag war alles klar, und wir aßen die erste sehr aromatische Reisetomate!

Viel schwieriger ist es mit grünen Tomaten. Die „Grüne Zebra“ hierüber ist da relativ unproblematisch, da sie reif wird, wenn die hellgrünen Bereiche gelb und fast Orange geworden sind. Hierüber sieht man das bei der linken Frucht. Natürlich ist auch die Weichheit der Tomate dann ein wichtiges Indiz; bei grünen Tomaten muss man mehrere Indizien zusammennehmen. Dass die Früchte dann ganz leicht vom Stil gehen, wie es Mel von Kistengrün erläutert, das klappt nach meinen Erfahrungen nicht immer. Mir sind kürzlich vollkommen unreife Tomaten beim entfernen eines Blattes in die Hand gefallen, oder umgekehrt, offenbar reife Tomaten wollten einfach nicht vom Stil.

Was aber vollkommen unreif ist, kann dennoch unglaublich schön ausssehen, wie diese „Schwarzen Ananas“!

Und abschließend noch zwei Kartoffelbilder! Hier sind die Erntefreuden nicht minder, schaut, was nach dem Waschen dabei heraus kommt!

Das ist die „Blaue“ Sorte vom VERN („Blauer Schwede (Blue Congo)“).

Advertisements

2 Gedanken zu “Tomaten reifen im Dauer-Regen! / Wann sind Tomaten reif?

  1. Hallo Giorgio,
    schön mehr Tomatenliebhaber zu treffen, hab mir natürlich deine Machenschaften gleich angesehen:-) Meine Fleischtomate ist keine Schwarze Ananas. Die Ananas ist zweifarbig, viel dunkler mit Grünanteil. Die Frucht ist zwar flachrund aber eher richtig rund, wenn man von oben guckt. Meine ist breitgezogen von oben und einfarbig pink-rot.
    Berner könnte sein, da wäre das Auschlusskriterium vielleicht das Gewicht, aber ich hab vergessen diese Frucht zu wiegen. Ich finde so unauffällige rote Fleischtomaten enorm schwer zu bestimmen. Ich schaue immer hier:
    http://www.tomaten-atlas.de/sorten/b/165-berner-rosen
    Also es ist definitiv keine Sorte, die irgendwer aus dem Aldi erwarb, diese Samen haben einen sehr langen Weg sowohl zeitlich als auch räumlich gemacht. Ich bin selbst sehr überrascht von den Sorten, die ich geschenkt bekam und frage mich wie ein Opa vom platten Land da ran gekommen ist, bevor sie um die halbe Welt reisten, bis sie wieder fast zu ihrem Ursprungsort zurück kamen, als sie schließlich mir geschenkt wurden. Verrückt.

    lg
    Wo hast du deine Samen her?

    Gefällt mir

    1. Hallo, ja, Tomatenliebhaber finden sich früher oder später. Wo habe ich die Samen her?
      Einige habe ich vom VERN in Greifenberg. Ich habe mit deren Samen grundsätzlich gute, bei Tomaten aber auch teilweise nicht so gute Erfahrungen gemacht. Meine Lieblings-Reisetomate habe ich ganz profan bei Ebay bestellt, man findet sie da bis heute als „Siebenbürgener Reisetomate“. Sehr viele Samen habe ich nun bekommen von Robert Hoser bei http://www.rj-lycopin.de/ . Er versendet Samen gegen die Postkosten. Seine Liste ist riesig. Irinas Tomaten ist natürlich auch klasse, jedoch hat sie mir nicht geantwortet, als ich mal eine wichtige Frage hatte. D.h. im Klartext, man bekommt von überallher Samen von alten Tomaten und es macht ungeheuren Spaß. Aber, die die sich darum kümmern sind auch sehr unter Druck, alle wollen was, und sie haben daher manchmal keine Zeit. Sie sind immer etwas in Angst, ob sie in die Illegalität kommen könnten (was sie zurzeit nicht sind, trotz aller Unkenrufe, aber die Gefahr ist nicht gebannt). Zuden sind die Verkäufer eben nicht die monopoltendenzielle Samenindustrie, daher kann man nicht auf eine Keimgarantie hoffen, was ja auch ganz normal ist, bei natürlich gewonnen Samen.
      Herzlich Giorgio

      Gefällt mir

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s